Foto: ukrinform.ua

Verfolgungen und Repressionen auf der besetzten Krim

Krim 27. Juni 2022

Seit 2014 mussten etwa 30.000 Krimtataren von der von Russland besetzten Halbinsel fliehen, teilweise aufgrund unerträglicher Lebensbedingungen und Verfolgung.

Dies teilte der Leiter der Staatsanwaltschaft der Autonomen Republik Krim und der Stadt Sewastopol Igor Ponochovny mit.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wurden während der Besetzung der Krim 22 Aktivisten entführt oder sind verschwunden, mindestens 18 Krimtataren wurden gefoltert, mehr als 200 Menschen wurden aus politischen Gründen verfolgt und mindestens 136 Menschen als politische Gefangene festgehalten.

Tags