Bild von freestocks-photos auf Pixabay

Kaczynski schlägt NATO-Friedensmission für Ukraine vor

Außenpolitik 16. März 2022

Kaczynski erklärte dies nach einem Treffen mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj, berichtet Onet.pl.

„Die Hilfe für die Ukraine, von der der Präsident gesprochen hat, ist notwendig. Aber ich glaube, dass auch ein bestimmtes Prinzip, das angenommen wurde, geändert werden muss. Ich glaube, dass wir eine Friedensmission der NATO oder einer breiteren internationalen Koalition brauchen. Aber es muss eine Mission sein, die die Ukraine will und in der Lage sein wird, sich selbst zu verteidigen. Jetzt ist es das, was die Ukraine, Europa und die ganze demokratische Welt am meisten brauchen“, sagte Kaczynski.

Auch Polens Ministerpräsident Mateusz Morawiecki kündigte eine Verstärkung der Unterstützung für die Ukraine an.

„Wir wollen, dass die Ukraine sehr bald Kandidat für die Europäische Union wird, wir wollen sie in die EU einladen. Wir werden Sie niemals allein lassen, weil wir wissen, dass Sie nicht nur für Ihre eigene Freiheit und Sicherheit kämpfen, sondern auch für uns“, sagte Morawiecki.

„Die russische Invasion muss beendet werden. Die EU muss Ihnen so schnell wie möglich den Kandidatenstatus gewähren, und außerdem müssen Sie Verteidigungswaffen bekommen. Wir werden Sie nicht im Stich lassen”, fügte Morawiecki hinzu.

Tags